Helmholtz-Symposium 2003

Metrologie und Erdbeobachtung

Am 1. Juli 2003 fand in der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) in Berlin- Charlottenburg ein Hermann-von-Helmholtz-Symposium statt.

In diesem Jahr wurde am Beispiel der „Metrologie und Erdbeobachtung“ eine "neue Art" zu messen beleuchtet: die Datenfusion. Es wurde präsentiert und diskutiert wie sehr große Datenmengen aus vielen Sensoren an unterschiedlichsten Orten und Zeiten gemessen werden können um schließlich zu einer Aussage zusammengefasst zu werden. Nur wiederholbare und präzise Messungen ermöglichen gesicherte Antworten auf gesellschaftlich relevante Fragen. Die vier...

Datum: 01. Juli 2003
Ort: Physikalisch-Technische Bundesanstalt in Berlin
Helmholtz-Symposium 2002

Fühlen oder messen?

In der Physik erforscht man die Natur, indem wir möglichst objektive Größen definieren, die wir dann messend auf Zahlen abbilden. Im alltäglichen Leben dagegen empfangen wir über unsere Sinne gleichzeitig eine Vielzahl komplexer Signale, die wir oft in eine subjektive Empfindung verdichten: Duft oder Gestank? Wie läßt sich auch menschliches Fühlen messend begleiten? Darüber wurde während des Helmholtz-Symposiums am 29. Oktober 2002 diskutiert.

Vorträge des Symposiums (nur Abstracts):

Können Elektronische Nasen riechen?: Udo Weimar, Institut für Physikalische und Theoretische Chemie;...

Datum: 29. Oktober 2002
Ort: Physikalisch-Technische Bundesanstalt in Braunschweig

Das Hermann-von-Helmholtz-Symposium 2001 fand am 26. Juni im Hörsaal der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) in Braunschweig in Form einer Tagung über "Metrologische Aspekte in der Biotechnologie" statt.

Hermann von Helmholtz, Physiker und auch Mediziner, hat sich in seiner Forschung oft Bereichen gewidmet, in denen sich die beiden Disziplinen überschneiden. Das Hermann-von-Helmholtz-Symposium setzte daher in diesem Jahr ein besonderes Zeichen für eine Annäherung und eine gegenseitige Befruchtung der beiden Disziplinen. Die Referenten des Symposiums kamen aus unterschiedlichen...

Datum: 26. Juni 2001
Ort: Physikalisch-Technische Bundesanstalt in Braunschweig

Das dritte Helmholtz-Symposium wurde am 30. März 1999 als internationale Veranstaltung zum Thema "Precision Measurement of Electromagnetic Radiation" durchgeführt. Einerseits erinnerte das Symposium an die 100-jährige Geschichte der Radiometrie an der PTR und PTB. Andererseits gab es auch einen aktuellen Anlass: am Vorabend des Symposiums wurde in Berlin-Adlershof das neue Synchrotronstrahlungslabor der PTB am Elektronenspeicherring BESSY II feierlich eingeweiht.

Datum: 30. März 1999
Ort: Physikalisch-Technische Bundesanstalt in Braunschweig

Das zweite Helmholtz-Symposium fand am 26. Juni 1998 unter dem Thema "Natürliche und künstliche Gitterstrukturen" mit Beiträgen von A. W. Wieder und H. Bierhenke (Siemens), P. Becker (PTB Braunschweig), S. Koch (Universität Marburg), T. W. Hänsch (MPI München) und U. Rössle (Universität Regensburg) statt.

Datum: 26. Juni 1998
Ort: Physikalisch-Technische Bundesanstalt in Braunschweig

Das erste Helmholtz-Symposium wurde am 4. Juli 1997 als Erinnerung an den fünfzigsten Jahrestag der Konstituierung des Präsidialausschusses zur Neugründung der PTB in Braunschweig unter Max von Laue veranstaltet.

Im Programm des Symposiums gab es folgende Vorträge:

Eröffnung: Prof. Dr. E. O. Göbel, PTB Braunschweig

Neue Entwicklung in der Atomoptik: Prof. Dr. J. Mlynek, Universität Konstanz

Quantenoptik mit einzelnen Atomen: Prof. H. Walther, MPI für Quantenoptik Garching

Dualität von Atom- und Lichtinterferometrie: Dr. F. Riehle, PTB Braunschweig

Neutronen in Gestalt von...

Datum: 04. Juli 1997
Ort: Physikalisch-Technische Bundesanstalt in Braunschweig